Steuerungen

PPC – Pleiger Process Control

Redundante Prozessteuerung mit Visualisierung

Das PPC-System besteht aus einem oder mehreren Industrie-PC (IPC) mit Soft-SPS, die anwendungs­spezifische Steuerungs­funktionen übernehmen.

Bei Konfiguration mit mehreren SPS sind die Steuerungen redundant ver­bunden, so dass bei Ausfall einer Steuerung eine der verbleibenden SPS alle Funktionen über­nehmen kann. Die Übernahme erfolgt automatisiert ohne Erfordernis menschlichen Ein­greifens, da alle Konfigurations­parameter und Prozessdaten zyklisch zwischen den Steuerungen ausgetauscht werden.

Ausgestattet sind die Systeme mit einer Visualisie­rung der Prozess­bilder, die als graphische Benutzer­oberfläche die Bedienung des Systems er­möglicht. Der Anschluss von bis zu 8 weiteren Bedien­stationen ist möglich, so dass die Nutzung von unterschiedlichen Orten aus erfolgen kann.

Als Hardware wird ein leistungs­fähiger IPC mit Schnittstellen zur Anbindung von Peripherie­geräten und an Leitsysteme ein­gesetzt. Die Dar­stellung der Prozess­bilder er­folgt auf Bild­schirmen mit wahl­weise Touch- oder Maus­bedienung. Ein Modul für Fern­zugriff ist optional verfügbar. Die System­software, sowie die Konfigurations- und Prozessdaten können auf wechsel­baren Flash-Speicher­modulen gesichert werden. Ein Zurück­setzen in den Auslieferungs­zustand und eine vollständige Konfi­gurationsänderung sind durch Wechsel des Speicher­moduls jeder­zeit möglich.

Highlights

  • Leistungsfähige Soft-SPS mit Visualisierung für vielfältige Steuer- und Regelaufgaben
  • Langjährig erprobt, Hard- und Software nach Anwendung konfigurierbar
  • Robustes Design, für den Einsatz in rauen Umgebungen entwickelt
  • Dimmbarer Touchscreen in 2k-Auflösung für komplexe Darstellungen
  • Variable Schnittstellenausstattung mit OPC-UA, Ethernet, Modbus TCP + RTU z.B. für die Anbindung von Pleiger Control Loop (PCL) und Pleiger Control Modules (PCM)
  • Konfiguration für Anwendungen, die hohe Verfügbarkeit erfordern möglich
  • Fernwartungs- und Systemdiagnosefunktionen
  • Besonders kostengünstige Alternative zu Hardware-SPS
  • Schalttafel-, Konsolen- oder Tischmontage möglich
  • Umfangreiches Angebot an I/O-Modulen und weiteren Peripheriegeräten verfügbar

Kontakt

Marc Stoll
+49 2324 398-252
m.stoll@pleiger-elektronik.de

Peter Hotze
+49 2324 398-488
p.hotze@pleiger-elektronik.de

Back to Top